Wikifolio-Auswertung Q2/2017

 

Nach der Sommerpause im Blog ist es wieder Zeit, das erste Halbjahr 2017 zusammen-zufassen. Mein Wikifolio hat sich in 2017 erfreulich entwickelt, auch wenn es die Short-Attacke von Gotham City auf Aurelius im 1. Quartal zu verkraften hatte. Bis 30.06. betrug die Wertentwicklung plus 8,2 Prozent und lag damit geringfügig über der des DAX. Stand heute ist es knapp 12 Prozent im Plus und es wurden auch wieder neue Höchststände erreicht. Aber gehen wir der Reihe nach vor: Transaktionen, Wertentwicklung und Ausblick.

 


Transaktionen UND WERTENTWICKLUNG

 

Im Wikifolio habe ich im 2.Quartal nur einen Kauf und Verkauf vorgenommen: Amadeus Fire wurde zu 81,11 Euro verkauft (inklusive Dividenden wurden innerhalb von 3 Jahren 67,2 Prozent verdient, TTWROR). Dafür fand mit Capital Stage zu 6,11 Euro ein anderer Dividendenwert Eingang ins Depot. Der Betreiber und Entwickler von Solar- und Windparks hat angekündigt, seine Dividende in den kommenden fünf Jahren auf 0,30 Euro je Aktie um 50 Prozent zu steigern (Link). Dies spiegelt die zunehmenden Cashflows aus den Solar- und Windparks wider.

 

Die beste Performance wiesen die Aktien Biotest und FACC auf, die seit Jahresanfang um über 60 Prozent zulegen konnten. Zum Stichtag leicht im Minus befanden sich Aurelius, Softing und Dialog Semiconductor:

 

Wertentwicklung der Einzelwerte, Stand 30.06.2017
Wertentwicklung der Einzelwerte, Stand 30.06.2017
Wertentwicklung des Wikifolio im Vergleich zu DAX, ARERO und Carmignac Patrimoine, Stand 29.07.2017
Wertentwicklung des Wikifolio im Vergleich zu DAX, ARERO und Carmignac Patrimoine, Stand 29.07.2017
Transaktionen und Dividendenbuchungen im Wikifolio, 1.04.-30.06.2017
Transaktionen und Dividendenbuchungen im Wikifolio, 1.04.-30.06.2017

QUartalszahlen und AUSBLICK

 

Die Quartalszahlen und Hauptversammlungen, der im Wikifolio enthaltenen Werte, verliefen insgesamt positiv und ohne große Überraschungen (über die HV von Francotyp Postalia habe ich ja hier ausführlich berichtet.)

 

Positive Meldungen kamen von Seiten der FACC AG, die über zwei Aufträge von Rolls Royce und Bombardier berichtete. Außerdem konnten Investoren, die sich der Mühe unterzogen, den Geschäftsbericht für 2016 zu lesen erfahren, dass die Geschäftsbereiche Engines & Nacelles sowie Interiors unmittelbar vor dem Break Even stehen. Zusammen mit weiter glänzenden Wachstumsaussichten stieg der Wert in der Folge weiter an und notiert aktuell bei knapp 10 Euro (siehe Chart unten). Wer mehr über das Unternehmen wissen will, kann meine Vorstellung und den Investement-Case im Blog nachlesen oder die sehr gute IR-Seite besuchen. Die aktuelle Investoren-Präsentation geht noch nicht darauf ein, wie stark das Ergebnis pro Aktie in den nächsten Quartalen und Jahren steigen kann. Daher plane ich einen neuen Artikel zu FACC spätestens nach dem Eigenkapitalforum im November, da die Aktie sich dann 1 Jahr im Portfolio befindet.

 

Facc Aktie

Facc Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

 

Sicher gelingt der Einstieg in eine Aktie nicht immer so gut wie in diesem Fall, wo die Position im Dezember eröffnet wurde. Andererseits zeigt dieses Beispiel exemplarisch, dass ein Turnaround zu profitablen Geschäften einen enormen Hebel auf die Gewinne und den Aktienkurs darstellt und es daher lohnend ist, sich mit Fundamentaldaten und Geschäftsberichten zu beschäftigen.

 


SCHLUSSBEMERKUNG

 

Nach Überprüfung der Wachstumsaussichten und Gewichtungen meiner Positionen im Wikifolio habe ich beschlossen, Mitte Juli antizyklisch zu rebalancieren. Das bedeutete konkret, dass ich mich von Aurelius und Biotest getrennt habe und den dadurch freiwerdenden Cash in die bisher niedriger gewichteten Positionen investierte, die etwas schlechter gelaufen waren. Es wurden also AT&S, Dialog Semiconductor, Capital Stage und Freenet auf eine volle Position aufgestockt.

 

Für FACC habe ich einen Teilverkauf vorgenommen, der das Gewicht von 15 auf 10 Prozent reduzierte. Das geschah aus Risikoüberlegungen und hat nichts mit den ausgezeichneten Perspektiven des Unternehmens zu tun. Ich möchte ein konzentriertes Portfolio besitzen, aber keinen Harakiri betreiben. Damit besteht das Wikifolio nun wieder aus 10 Positionen, die nahezu gleich gewichtet sind (je 8 bis 10 Prozent) und der Cash-Bestand liegt bei 7 Prozent (siehe Screenshot unten, unter diesem Link findet man tagesaktuell auch Kommentare und die Portfolio-Zusammensetzung).

 

Erfolgreiche Investments wünscht,

Covacoro

 

 

 

"Immer dann, wenn Sie sich auf der Seite der Mehrheit wiederfinden,

ist es Zeit innezuhalten und nachzudenken."

 

Mark Twain

 

 

Screenshot Covacoro-Wikifolio (verlinkt auf wikifolio.com), Stand 29.07.2017
Screenshot Covacoro-Wikifolio (verlinkt auf wikifolio.com), Stand 29.07.2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Prof (Sonntag, 30 Juli 2017 10:41)

    Sehr gut grafisch illustrierter Beitrag, Glückwunsch zur deutlichen Outperformance des DAX.

    Mein Chartsenf:
    - Bei Softing wäre ich vorsichtig, sie befinden sich an der oberen Begrenzung eines Abwärtstrendkanals. Hier würde ich zumindest über einen Teilverkauf nachdenken.
    - Der Kauf von Capital Stage ist vor der Richtungsentscheidung erfolgt. Hier könntest Du eventuell ein Stopploss bei 5,65 € ziehen?

    Viel Erfolg weiterhin!
    Prof

  • #2

    Covacoro (Sonntag, 30 Juli 2017 18:29)

    Danke Prof, Dir ebenfalls fiel Erfolg mit deinem Wikifolio!