Rezensionen

Rezensionen · 14. November 2018
Heute möchte ich drei Bücher vorstellen, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Innovation auseinandersetzen. Der Begriff Innovation wird beinahe inflationär benutzt. Er ist zum Modewort geworden, dabei bedeutet er zunächst einfach Erneuerung. Die vorgestellten Bücher werfen einen Blick auf dieses Phänomen. Sie vermitteln, wann eine Innovation disruptive Folgen hat und warum es als Investor sinnvoll ist, nach solchen Ideen Ausschau zu halten.

Rezensionen · 07. November 2018
Edward Thorp war für mich bisher ein Unbekannter. Sein Buch Ein Mann für alle Märkte* schließt meine Wissenslücke und war trotz seiner vielen Seiten vergnüglich zu lesen. Die Autobiografie erzählt von seinen Passionen und Erfolgen. Egal ob Glücksspiel oder Finanzmarkt: Er will den Dingen auf den Grund gehen, nimmt es gern mit Problemen auf, die Andere als unlösbar ansehen und er sucht stets nach praktisch nutzbaren Modellen. Was macht die Faszination des Buches aus?

Rezensionen · 08. Oktober 2018
Heute möchte ich drei Bücher vorstellen, die ich in den Sommermonaten gelesen habe, wie immer in der Rubrik Bücherpaket nur kurz und knackig. Bevor es losgeht, möchte ich noch auf einige sehenswerte Videos auf Youtube hinweisen, nämlich die von der ACATIS Value Konferenz 2018. Sehr interessante Beiträge. "Die Zukunft ist disruptiv und ich finde immer die besten Anregungen bei den Science-Fiction Autoren." Hendrik Leber Insofern: greifen Sie zum Buch!

Rezensionen · 01. September 2018
Heute möchte ich drei Bücher vorstellen, die ich in den Sommermonaten gelesen habe, wie immer in der Rubrik Bücherpaket nur kurz und knackig. Bevor es losgeht, möchte ich noch auf einige sehenswerte Videos auf Youtube hinweisen, nämlich die von der ACATIS Value Konferenz 2018. Sehr interessante Beiträge. "Die Zukunft ist disruptiv und ich finde immer die besten Anregungen bei den Science-Fiction Autoren." Hendrik Leber Insofern: greifen Sie zum Buch!

Rezensionen · 25. August 2018
"Der Finanz-Code" ist im Finanzbuchverlag erschienen. Der Autor Howard Marks gehört in den USA zu den bekannteren Investoren und Fonds-Managern. Dies nicht nur wegen der langfristig guten Ergebnisse seiner Fonds, sondern vor allem auch wegen seiner Memos. Seine Investmentphilosophie, die besonderen Wert auf Risikokontrolle und Nutzung der Ineffizienz der Märkte legt, ist für viele die moderne und vorbildliche Ausprägung eines Value-Anlagestils.

Rezensionen · 01. Juli 2018
Heute möchte ich drei Bücher vorstellen, die ich im Mai und Juni gelesen habe, um meinen Horizont zu erweitern. Das erste Buch Stocks on the Move von Andreas Clenow beschäftigt sich mit einer Momentum-Strategie. Das zweite Buch ist der Bericht von Yanis Varoufakis über die Griechenlandkrise. Last but not least bin ich beim Stöbern in der Bibiliothek auf ein Buch von Axel Hacke gestoßen: Über den Anstand in schwierigen Zeiten. Drei Bücher abseits der sonstigen Leseliste: los geht's!

Rezensionen · 17. Juni 2018
Die heutige Rezension beschäftigt sich mit dem Buch "Kritisch denken im Zeitalter der Lügen" von Daniel Levitin. Der Autor ist Neurologe und Kognitions-Psychologe in den USA. Sein Buch zu Fake News, Halbwahrheiten und Pseudo-Fakten ist im Mai 2018 im REDLINE-Verlag erschienen. Was ist Wahrheit und was sind »alternative« Fakten? Woran erkennt man Falschaussagen, die zum Teil gezielt eingesetzt werden, um Menschen zu beeinflussen? Wie erkennt man, ob eine Aussage oder Zahl richtig ist?

Rezensionen · 21. Mai 2018
Heute möchte ich drei Bücher vorstellen, die nur entfernt etwas mit Finanzen oder Börse zu tun haben. Denke nach und werde reich von Napoleon Hill habe ich ja hier ausführlicher besprochen. Das Buch Der geheime Weg zu Freiheit und Erfolg stelle ich heute nur kurz vor. Definitiv auf realen Ereignissen beruht das Buch In eisigen Höhen von Jon Krakauer. Er war Augenzeuge, wie zwölf Menschen beim Versuch einer Mount-Everest Besteigung ums Leben kamen. Ein spannendes und tief berührendes Buch.

Rezensionen · 12. Mai 2018
In den vergangenen Tagen habe ich einen Klassiker der Ratgeberliteratur gelesen: „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill. Das Buch erschien erstmals 1937 und der Finanzbuchverlag hat nun das Original unverändert und ungekürzt als Taschenbuch herausgegeben. In der folgenden Rezension erfahrt Ihr, warum der Klassiker auch heute noch lesenswert ist.

Rezensionen · 22. April 2018
"Wir widmen das Buch all denen, die den Mut haben, eigene Wege zu gehen und Neues zu erlernen." Mit dieser Widmung reiht sich das Buch "Vom Manager zum Investor" nahtlos in zahlreiche Artikel auf meiner Webseite und in bereits besprochene Bücher ein. Zielgruppe sind Führungskräfte, die auf eine lange Berufserfahrung zurückblicken, über ein Netzwerk und solide finanzielle Ressourcen verfügen. Die Frage, die es zu beantworten gilt: Sind sie gewillt, die Rolle des aktiven Investors zu übernehmen?

Mehr anzeigen