Rezensionen · 22. April 2018
"Wir widmen das Buch all denen, die den Mut haben, eigene Wege zu gehen und Neues zu erlernen." Mit dieser Widmung reiht sich das Buch "Vom Manager zum Investor" nahtlos in zahlreiche Artikel auf meiner Webseite und in bereits besprochene Bücher ein. Zielgruppe sind Führungskräfte, die auf eine lange Berufserfahrung zurückblicken, über ein Netzwerk und solide finanzielle Ressourcen verfügen. Die Frage, die es zu beantworten gilt: Sind sie gewillt, die Rolle des aktiven Investors zu übernehmen?

Rückspiegel · 16. April 2018
Seit Anfang des Jahres ist sie in Kraft: die 2.Version der „Markets in Financial Instruments Directive“ - kurz MiFiD. Wer eine positive Sichtweise auf die Richtlinie behalten will, dem empfehle ich zur Lektüre den Artikel im Handelsblatt und im Blog des Finanzwesirs. Mehr ist Positives nicht zu sagen. Ich bin der konträren Meinung, dass MiFiD II eine grosse Nebelkerze ist und die falschen Akzente setzt: Die Transparenz, die wir benötigen, liefert diese Richtlinie nämlich gerade nicht!

Wikifolio · 06. April 2018
Das turbulente erste Quartal 2018 liegt hinter uns und wie gewohnt möchte ich die wesentlichen Kennzahlen und Ereignisse meines Wikifolios hier zusammenfassen. Das Wikifolio konnte im Januar zunächst um 5% zulegen, bevor es im Februar und März um 2.4% bzw. 3.7% abwärts ging. Zum Ende des Quartals betrug das Minus 2.3%, der DAX hatte parallel 6.4% verloren. Insgesamt konnte sich mein Nebenwerte-Depot also gut behaupten, auch wenn die Volatilität deutlich zugenommen hat.

Rezensionen · 27. März 2018
Heute möchte ich drei Bücher kurz vorstellen, die ich im vergangenen Monat gelesen habe und die jedes auf seine Art speziell sind. Nummer 1 beschäftigt sich mit den psychologischen Fallstricken, die ein DIY-Investor zu meistern hat. Nummer 2 fragt nach dem Erfolgsgeheimnis von Unternehmen, die in ihrer Branche tonangebend sind. Nummer 3 schlägt vor, sich bewußt an den "Defensiv-Champions" zu beteiligen für langfristigen Erfolg. Die drei Bücher offerieren also ganz unterschiedliche Ansätze.

Rezensionen · 20. März 2018
Bereits im November 2017 erschienen ist das Buch Value-Investing - Mein Weg, meine Erfolge, meine Fehler - von Jean-Marie Eveillard. Der Autor arbeitete von 1979 bis 2004 als Portfolio-Manager eines Value-Fonds. Er erzielte eine Rendite von 13% p.a. und konnte sämtliche Indizes schlagen. Für seine Arbeit erhielt er zahlreichen Auszeichnungen und wurde auch der "europäische Warren Buffett" genannt. Genügend Gründe um als Value-Investor neugierig auf dieses Buch zu sein.

Strategie · 15. März 2018
Das Investieren an der Börse ist doch eigentlich ein Klax! Man muss nur die richtigen Blogs lesen und findet bald ETFs, passives Investieren und die Markteffizienzhypothese. Ende der Diskussion, Lektion gelernt. Wenn man dann noch das Pareto-Prinzip beachtet und spart, kann man selbst als Mieter ganz schnell reich werden. Motivierend ist sowas schon. Aber eben auch stark vereinfachend. Die zweite Seite der Medaille ist nämlich das 70-20-10-Modell.

Strategie · 08. März 2018
Da ich im Moment auf Reisen bin, heute nur ein kurzer Post mit der Empfehlung von 3 Kurz-Videos zum Thema Börse. Das Portal fintool.ch habe ich bereits in diesem Artikel vorgestellt und auf eine Videoserie zum Thema Value-Investing hingewiesen. Mittler-weile haben die Mitstreiter um Prof. Heri fleißig weitere Vorlesungen und Videos online gestellt.

Rückspiegel · 25. Februar 2018
Die Rubrik "Rückspiegel" gibt es in dieser Form seit 2017, vorher trug sie den Namen "3+1=5", und sie ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Schwarz auf Weiß kann ich heute nachlesen, was ich zu einem bestimmten Zeitpunkt gedacht und gelesen habe, welche Motive und Gedanken mich beeinflußt und gelenkt haben. Das ist manchmal unterhaltsam, sehr oft lehrreich und auf jeden Fall die Zeit wert, die ich in das Schreiben des jeweiligen Blogposts gesteckt habe. Daher möchte ich das nicht mehr missen!

Rezensionen · 18. Februar 2018
Heute möchte ich ein Buch rezensieren, das auf der Shortlist zum Wirtschaftsbuchpreis 2017 steht. Alles auf Anfang - Warum der Euro scheitert und wie ein Neustart gelingt - wurde von drei jungen Autoren geschrieben. Wie der Untertitel bereits verkündet, geht das Buch über die übliche Kritik am Währungssystem Euro hinaus. Die Autoren sehen die Chance, einen neuen Euro zu schaffen, der die bisherigen Konstruktionsfehler überwindet. Diese konkreten Vorschläge machen das Buch lesenswert.

Strategie · 10. Februar 2018
Gefühlt war der Januar ein sehr guter Börsenmonat, legten doch viele Einzelwerte deutlich zu. Nach den Kursrückgängen im Februar ist die Unsicherheit groß, ob es sich nur um eine Korrektur handelt oder um den Anfang einer Baisse. Steht die Börsenampel schon auf Rot? Auch meine Glaskugel hat auf diese Frage keine Antworten. Aber vielleicht interessieren ja meine Leser ein paar statistische Zahlen und die 50 Schritte bis zur Trendumkehr?

Mehr anzeigen