Strategie

Strategie · 16. September 2019
Heute startet auf meinem Blog eine neue Rubrik: Twitter-Weisheiten. Der Grund dafür ist einfach: Ein Leser meines Blogs meinte, er sei oftmals hoch philosophisch und rege zum Nachdenken an. Ich hoffe, das war als Lob gemeint. ;-) Aber er merkte auch an: Bücher zu lesen, dazu hätte ja niemand mehr Zeit. Man informiert sich heute online. Die Philosophen unserer Tage tummeln sich doch auf Twitter.

Strategie · 21. Juli 2019
Es gibt viele Strategien an den Kapitalmärkten und so verwundert es nicht, wenn mancher sich schwer tut, eine Auswahl zu treffen. Besonders knifflig bleibt die Frage, ob aktives Investieren für einen selbst in Frage kommt. Lohnt sich der Aufwand? Sollte man es probieren? Trotz der bekannten Fallstricke und trotz der allgegenwärtigen Statistik, dass nur wenige besser abschneiden als der Markt? Mein Antwort darauf: Das kommt ganz auf Ihre Persönlichkeit an. Stellen Sie sich drei einfache Fragen.

Strategie · 13. Juli 2019
Warum können Hunde Frisbees fangen? Die Antwort ist einfach, wie in vielen anderen Bereichen der komplexen Entscheidungsfindung. Oder besser gesagt: Die Antwort ist, es einfach zu halten. Vom Wert der Faustregel.

Strategie · 23. Juni 2019
Anfang Mai erschien der Artikel 15 Jahre sind erst der Anfang hier im Blog. Er fand bisher schon 3000 Leser und führte auch hinter den Kulissen zu zahlreichen Emails und Feedback über das Kontakt-Formular der Seite. Immer wieder tauchen dabei drei Themen-Kreise in den Fragen auf, die ich in den kommenden Wochen aufgreifen möchte. Los geht es mit der Frage, was ich denn als den Schlüssel oder den Hauptgrund ansehe, dass die erzielten Ergebnisse so positiv ausgefallen sind.

Strategie · 04. Mai 2019
Im Mai '96 begann für mich das Abenteuer Börse: Ich kaufte den ersten Aktienfonds, den Santander Europäische Aktien, über einen Sparplan. Mit dem Jahreswechsel 2018 liegen nun 15 Jahre Anlegerleben lückenlos vor: Alle Käufe und Verkäufe, alle Entscheidungen, alle Erfolge und Fehler. Im folgenden Artikel gebe ich einen Einblick, wie diese 15 Jahre "gelaufen sind", anhand der Auswertungen mit dem Programm Portfolio Performance.

Strategie · 14. April 2019
Der ValueDACH Blog hat kürzlich einen Aufruf gestartet, über Investmentfehler zu schreiben. Damit man daraus lernen kann und ein besserer Investor wird. Ganz nett dachte ich, da kann ich aus über 20 Jahren Börsenerfahrung eine lange Liste beisteuern und aus dem Nähkästchen plaudern. Doch dann kamen mir Zweifel an dieser Idee. Daher möchte ich heute darüber schreiben, wie man "richtig" Fehler macht. Und welche Webseiten und Ressourcen es gibt, die dabei hilfreich sind.

Strategie · 16. März 2019
Im letzten Artikel habe ich ja das Buch Skin in the Game* von Nassim Taleb vorgestellt und es hallt in mir immer noch nach. Besonders seine Ausführungen zu Risiko und die am Ende des Buches formulierten Maximen beschäftigen mich. Dazu passend fand ich zwei Artikel im Netz, die eine wunderbare Ergänzung zum Buch sind. Daher heute eine kurze Exkursion zu Risiko und Maximen.

Strategie · 03. März 2019
Zur Funktionsweise und Vorteilen von Exchange Traded Funds (ETFs) kann man sich auf vielen Webseiten umfassend informieren. Daher habe ich hier im Blog nur ausgewählte Aspekte für den fortgeschrittenen Anleger angesprochen, siehe beispielsweise: Sind sie bereits für ETFs? oder Auch ETFs sind Derivate. Mittlerweile hat der ETF den Ruf des "Schweizer Taschenmessers der Geldanlage" inne. Aber wie werden diese Potenziale tatsächlich ausgenutzt?

Strategie · 17. Februar 2019
Ein gebetsmühlenartig wiederholtes Mantra ist die Aufforderung an private Investoren, ihre Investitionen weltweit zu streuen. Nur so verpasse man keine Anlagechancen und entginge dem Fehler des "Home Bias", also zu stark auf Inlandswerte zu setzen. Nur so sei man optimal diversifiziert. Nachgerechnet wird selten oder nur von der Seite, die uns eine internationale Anlage schmackhaft machen will. Und vor allem wird der Kontext nicht erwähnt: die Globalisierung.

Strategie · 10. Februar 2019
Noch wird das R-Wort selten gebraucht und die schnelle Erholung der Kurse im Januar scheint Entwarnung zu signalisieren. Dabei sind die Unternehmen bereits seit mehreren Monaten mitten drin in einer Spirale aus sinkender Nachfrage, reduzierten Investitionen und einer Anpassung des Systems nach unten. Ich behaupte: Die Rezession ist längst da und niemand weiß, wie tief sie ausfallen wird. Der Rat kann nur lauten, den Blick auf Kapitalerhalt und Senkung des Risikos zu lenken.

Mehr anzeigen