3+1=5 - der andere Wochenrückblick KW06/16

Der COVACORO-Wochenrückblick: lesenswerte Artikel und Videos aus der deutschen und englischen Blog-Szene, wie immer mit ergänzenden Anmerkungen.


Die ersten beiden Wochen im Februar fahren dort fort, wo der Januar begonnen hat:  die Kurse gehen zurück. An Erklärungsversuchen und Prognosen ist kein Mangel, Christian Kirchner hat mit seinem Artikel auf Capital.de aber für meinen Geschmack den Finger in die wirkliche Wunde gelegt: Die wahren Gründe für den Kurssturz thematisiert die Faktoren Herdentrieb, Risikoaversion und  Vertrauensverlust.


Apropos Vertrauensverlust: wenn man die Credit Default Swaps der Bankenwerte (via Bloomberg und Value & Opportunity Blog) anschaut, wird man stark an die Finanzkrise in 2007 erinnert und im Brennpunkt steht diesmal nicht Lehman Brothers, sondern die Deutsche Bank !

 

Während der CEO in einer Email an die Mitarbeiter beschwichtigt, sieht der Kreditanalyst Dominic Konstam die Situation kritischer und eine globale Liquiditätskrise heraufziehen. Und wenn nicht entschlossene Gegenmaßnahmen eingeleitet werden, befürchtet er sogar, dass das 60 Mrd. Dollar Derivate-Portfolio der Bank in Rauch aufgehen könnte. Starke Worte! Zero Hedge hat sein Memo hier zitiert und diskutiert, Daniel Stelter in seinem Blog beyond the obvious hier.

 


"Recognize the problem. It is not oil, it is not in the banks, 

it is a run on central bank liquidity, especially dollar based and

there needs to be much more ($) liquidity."

 

Dominic Konstam, Deutsche Bank


Wie geht die Sache weiter? Niemand weiß es, auch die Zentralbanken nicht. Vielleicht befinden wir uns längst im "perfekten Sturm", so wie der Daily Telegraph es im Artikel mit dem Untertitel "Fünf Dinge, die zur nächsten globalen Rezession führen könnten" dargestellt hat. 

 

Covacoro

 


ÄLTERE ARTIKEL


Kommentar schreiben

Kommentare: 0