Webreview: Börsengeflüster.de

Im dritten Teil der Artikelserie Webreview, die informative Seiten für Investoren vorstellen soll, geht es heute um die Seite boersengefluester.de. Sie wurde durch Gereon Kruse ins Leben gerufen, der 19 Jahre für Börse Online tätig war, zuletzt als stellvertretender  Chefredakteur. Nach dem Verkauf des Magazins Anfang 2013 entschied er sich, diese Seite aufzubauen und ich bin der Meinung, was in den 3 Jahren seither geschaffen wurde, verdient der Vorstellung. 

 


WERBUNG UND WIRKLICHKEIT

 

Wenn man den Namen der Seite das erste Mal hört, vermutet man den Schwerpunkt auf News, Gerüchten oder heißen Aktientipps. Es gibt ja auch unzählige Webseiten, die genau nach diesem Muster verfahren: man nehme die offiziellen Adhoc- und Unternehmens-Mitteilungen, ergänze sie mit wenigen eigenen Sätzen und Spekulationen, würze das Ganze mit einer Chartanalyse und provokativen Überschrift und hoffe dann auf zahlreiche Suchtreffer, Klicks und Werbeeinnahmen. 

 

Doch ausgerechnet auf boersengefluester.de trifft das so nicht zu !

 

Zwar gibt es die Rubrik Kurznachrichten, doch liegt hier meiner Meinung nach der Schwerpunkt darauf, dass neben den großen DAX- und MDAX-Werten auch über Small Caps und Nebenwerte verläßlich informiert wird. Dazu kommen redaktionelle Beiträge, die Unternehmen vorstellen und ebenfalls eine kurze fundamentale Einschätzung der Aktie vornehmen. Daher schließt jeder Artikel mit den Finanzdaten der letzten 5 Jahre und zeigt einige aktuelle Kennzahlen wie KGV, KBV und Dividendenrendite auf. Was die Seite aber besonders macht und einen immer größeren Raum einnimmt, sind die zahlreichen Daten und Tools, die sie Investoren zur Verfügung stellt und einige davon möchte ich im nächsten Abschnitt vorstellen.

 


DATEN UND TOOLS

 

Die Tools beruhen auf einer eigenen Datenbank von boersengefluester.de, da es für viele kleinere Aktienwerte gar keine Daten bei den großen Anbietern gibt - insbesondere Schätzungen für die Folgejahre. Damit setzt man die Tradition der Börse Online Datenbank fort, die sicher dem ein oder anderen Investor bekannt sein dürfte. Man fokussiert sich dabei ausschließlich auf deutsche Aktien, derzeit sind das ca. 530 Werte.

 

Folgende Tools möchte ich besonders erwähnen:

Besonderheiten: durchschnittliches KGV und KBV 10 Jahre, Schätzungen für die nächsten beiden Geschäftsjahre für EPS und Dividende


Wertung: Gemeinsam mit der Ariva.de-Funktion, die Umsatz- und Gewinn-Entwicklung der letzten 10 Jahre kompakt anzuzeigen (Beispiel), bekommt man so einen schnellen Überblick der langfristigen, zyklusbereinigten Qualität einer Aktie und ob das aktuelle KGV/KBV eher hoch oder niedrig ist. 

Besonderheiten: Termine downloadbar für einschlägige Kalenderprogramme, per Klick wird zum Beispiel für den SDAX eine Übersicht generiert, die Unternehmen mit steigender Dividende zeigt inklusive Schätzungen für die folgenden beiden Jahre.


Wertung: Wichtig für Dividendenjäger und für Investoren, die kontinuierliche Ausschüttungen suchen.

  • Ein Timeline genanntes Tool, dass Aktien mit neuen Höchstkursen auflistet. 

Wertung: Interessant für Momentum-Investoren, die in relative Stärke investieren und sich nicht scheuen zu kaufen, wenn der Kurs stark ansteigt und charttechnische Kaufsignale vorliegen.

  • Ein Top/Flop Tool, welches die größten Gewinner und Verlierer für verschiedene Zeiträume zeigt.

Besonderheiten: Filtermöglichkeit für Indizes (DAX, MDAX, SDAX, TecDAX) sowie Small Caps und gesamte Datenbank sowie für Branchen 

 

Wertung: Welcher Automobilzulieferer ist die letzten 3 Monate am besten gelaufen und welcher am schlechtesten? Was früher einigen Aufwand bedeutete und meist mittels Chartvergleichen realisiert wurde, jetzt mit wenigen Klicks innerhalb Sekunden abrufbar, wunderbar! Für Value- und Contrarian-Investoren oftmals ein guter Startpunkt für tiefergehende Recherchen.

  • Und schließlich erneut der Blick auf die Langfrist-Daten: welches KGV10, KBV10 und DR10 haben die Aktien von MDAX, SDAX & Co? Der 10-Jahres-Check liefert es schnell und erlaubt die Analyse, welche Aktien aktuell teurer oder billiger bepreist sind.

Wertung: Für fundamental orientierte Anleger ein geeigneter Einstieg, um gezielt Werte zu finden, die deutlich unter langjährigen Multiplen notieren. Aber Achtung: diese sind sicher nicht ohne Grund so billig.

 


FAZIT

 

Die obige Liste ist keine vollständige Auflistung aller Funktionen und Tools der Webseite, vermittelt aber sicher einen guten Eindruck davon, warum ich die Seite empfehlenswert finde.

Es gibt da auch noch Heatmaps zu verschiedenen Daten, ein Screening-Tool für Aktien sowie Listen zu Aktiensplits, Delistings und steuerfreien Dividenden... 

 

Aber dieser Artikel soll ja auch nur eine Anregung sein, diese Seite einmal zu besuchen und natürlich freue ich mich auch über Kommentare, welche Webseiten Eure Favoriten sind. 

 

Nutzbringende Lektüre wünscht

Covacoro 


ÄLTERE ARTIKEL Der RUBRIK WEBREVIEW


ÄLTERE ARTIKEL


Kommentar schreiben

Kommentare: 0